www.keine-Punkte.de "Ein Fahrlehrer packt richtig aus!"
www.keine-Punkte.de  "Ein Fahrlehrer packt richtig aus!"

- Das Buch -

"Ein Fahrlehrer packt richtig aus!"

provokativ - humorvoll - informativ

Aktion "keine-Punkte.de"
MACH MIT

liken - teilen - abonnieren

Gästebuch

"In Deutschland gilt immer noch das Rechtsfahrgebot!!!"

Hier im Online-Gästebuch freuen wir uns über Ihre Meinung, Eindrücke oder Wünsche genauso wie über Anregungen oder Kritik. Auch Diskussionen sind willkommen.

 

Vielen Dank im Voraus.

Jörg Holtmann

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Franz Jansen (Donnerstag, 11. Mai 2017 10:27)

    Sehr empfehlenswertes Buch, das richtigerweise in einem Land, indem Auto u. Verkehr einen so hohen Stellenwert einnehmen, wichtige, aber vernachlässigte Aspekte u. Aufmerksamkeiten aufzeigt.

  • Manfred Müller (Freitag, 08. Juli 2016 21:42)

    Großartiges Buch!

    Klare Kaufempfehlung meinerseits.

  • Carlos wiemer (Dienstag, 01. März 2016 22:11)

    das Buch ist fantastisch so viele neuen Informationen.dass kaum jemand kennt . Sehr sehr interessant und man ist nicht langweilig . Vielen Dank Jörg . :-)

  • wowo (Dienstag, 01. März 2016 09:45)

    Hallo Herr Kollege,

    ich kann Ihre Erfahrungen nur bestätigen.
    Der stärkere gewinnt (immer), trotz zunehmender Aggressionen, Abgelenkt sein mit SMS schreiben-Telefonieren-Essen-Schminken u.a. werden scheinbar die Verkehrsvorschrften kaum noch Ernst genommen,da
    auch kaum noch kontrolliert weil durch andere Aufgaben/Vorgaben der Politik frustriert bzw.überfordert.
    z.B.wer kennt schon das (einzig)richtige Verhalten an Haltestelle mit Warnblinkendem Bus ? Wenn jetzt auch noch die Autobahnen privatisiert
    werden sollen-Gute Nacht Deutschland.

  • Heide Fehrmann (Freitag, 26. Februar 2016 12:05)

    Gratulation!
    Ein gutes Buch... "Ein Fahrlehrer packt richtig aus!" ... von Jörg Holtmann.
    Es ist nicht nur sehr informativ geschrieben, es bringt viele Sachen auf den Punkt und es regt zum Nachdenken an. Klein, handlich, kompakt... schnell zu lesen und kein bisschen langweilig.
    Meiner Meinung nach, sollte es jeder Fahrschüler kostenlos mitbekommen, damit es irgendwann in jedem Haushalt ist und jeder Zeit wieder gelesen werden kann. Denn was da drin steht ist zeitlos und
    regt zum Nachdenken an!

    Für mich persönlich nehme ich definitiv mit... .die "Zeit" !
    Wenn ich eher los fahre, somit keinem Zeitdruck ausgesetzt bin, fahre ich viel gelassener, ruhiger und lasse auch gerne mal einen Verkehrsteilnehmer in die Schlange rein, mit einem freundlichem
    Lächeln auf den Lippen und vielleicht, bedankt sich der/die jenige auch mit einem Lächeln und schon hat man doch gute Laune. Reissverschlussverkehr!

    HALLO PARTNER - DANKESCHÖN !

    Ausserdem bin ich lange nicht so gestresst, wenn ich am Ziel ankomme ;-) Leider ist jeder in seinem Trott so drin, da kann genau so ein Buch, jeden wachrütteln und bewirken, dass man mal wieder, ein
    bisschen über seinen eigenen Fahrstiel, nachdenkt! Nicht immer die ANDEREN !

    Vielen Dank, für das Buch - weiter machen und bitte, nicht aufgeben!

    Vorbild leben!

  • Martin Küker (Dienstag, 16. Februar 2016 09:58)

    Konzentration ist der Schlüssel zum sicheren Fahren. Viele bewegen ihre 1,5 Tonnen mit 70km/h durchs Dorf, an Schulkindern vorbei, und sind mit allem Möglichen beschäftigt - Diskutieren und
    gestikulieren mit dem Beifahrer zum Beispiel.
    Wenn sich mehr Fahrer mal auf das konzentrierten, was sie da gerade tun, und aktiv mitdenken und vorrausschauen würden, die Unfallzahlen wären nur ein Bruchteil so groß!
    Und nebenbei würde der Kraftstoffverbrauch um ca. 20% sinken. Ein Bekannter fährt sein Auto mit dem "bösen" EA189 Dieselmotor mit echten 4.2-4.6 l/100km auf dem Arbeitsweg, ohne ein Verkehrshindernis
    zu sein. Das ist weniger als die Herstellerangabe. Geringere Schadstoffemissionen sind die Folge. Das geht nur, wenn man halbwegs konzentriert und aufmerksam fährt.

  • Elmar Brinkmöller (Dienstag, 16. Februar 2016 03:09)

    Hab das Buch nicht gelesen. Auf der anderen Seite fahre ich schon seit vielen Jahren sehr entspannt. Wenn jemand den Platz beansprucht, an dem ich gerade bin, gebe ich den ab, weil das für mich
    sicherer ist.
    Ich finde, dass eine höhere Kontrolldichte Not tut.
    Leider ist es so, dass aggressives Verhalten im Straßenverkehr bei der MPU (wenn es überhaupt zu so einer kommt) eher leicht runtergeredet werden kann. Der primäre Focus liegt auf Drogengebrauch. Der
    ist zwar auch wichtig aber nicht nur.
    Wer aggressives Fahrverhalten als normal empfindet, sollte m.E. kein Fahrzeug führen dürfen, nicht mal ein Fahrrad.
    Das sollte man den entsprechenden Menschen begreiflich machen.
    Wenn ich sehe, wie z.B. mit Fahrzeugen umgegangen wird, die mit Sondersignal unterwegs sind, kommt mir regeläßig die Galle hoch. Statt Platz zu machen, bleibt man einfach stumpf stehen. Das zeugt
    nicht von Denkfähigkeit. Aber Dummheit kostet besten Falls 20 Euro.
    Wenn man die Blöden, die Aggressiven und die Besserwisser aus dem Verkehr ausschließen würde, wäre das Leben für die anderen sehr viel sicherer und entspannter.

  • Ralf Orlowski (Montag, 15. Februar 2016 14:03)

    Guten Tag,

    wieso gibt es dieses Buch eigentlich nicht auch als e-book oder z.B. im PDF-Format?

  • Peter Schlotterteig (Montag, 15. Februar 2016 11:06)

    Sehr geehrter Herr Holtmann,

    ich habe Ihr Interview im Spiegel gelesen. Den wichtigsten Aspekt zur Lösung des Problems haben Sie leider nicht erwähnt: Die Strafen für Verkehrsvergehen in Deutschland sind lächerlich niedrig. In
    der Schweiz halte ich mich an die Regeln.........

  • Jörg (Freitag, 29. Januar 2016 10:13)

    Na endlich, das Gästebuch funktioniert wieder :-)

  • Lutzemann (Montag, 23. November 2015 07:38)

    Leider kenne ich das Buch noch nicht, nur aus den Gesprächen die zum Buch geführt haben - somit bin ich also gespannt auf das fertige Werk.

    Wie sehr vermisse ich die Aktion:
    Hallo Partner - Dankeschön :-)

  • Sabine (Samstag, 21. November 2015 16:46)

    Danke für dieses Buch. Es lenkt die Aufmersamkeit auf das eigene Verhalten im öffentlichen Straßenverkehr und somit ein wichtiger Beitrag zu unser aller Sicherheit!!!